So trainieren wir momentan:

Stand: Sep20


Unser Konzept:

Download
Training nach Corona_Konzept
Konzept_ZurückZurNormalität.pdf
Adobe Acrobat Dokument 161.8 KB
Download
Hygieneregeln, kinderleicht erklärt!
Hygienregeln_EinfachErklärt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

*** Geänderte Trainingszeiten ***

Ab sofort, können wir unsere ursprünglichen Trainingszeiten (montags, dienstags und donnerstags) wieder realisieren und trainieren deshalb ab dem 01.09. wie folgt:

 

16:00 - 16:50 Uhr (u7)

17:00 - 18:15 Uhr (u10/u13)

18:30 - 19:45 Uhr (u15/u18)

 

Das Training wird ausschließlich in der OT NONNI stattfinden. Der Trainingsstandort der St. Anna ist weiterhin nicht nutzbar.

 

Nur montags müssen wir den Plan wie folgt anpassen:

U7 - 17:15 - 18:15 Uhr 

U10/U13 - KEIN TRAINING

U15/U18 - 18:30 - 19:45 Uhr


*** Wer darf trainieren kommen? ***

Jedes Mitglied darf wieder zum Training kommen. Es dürfen allerdings nur maximal 10 Judoka gleichzeitig beim Training sein. Daher gibt es über SPOND für jedes Training eine Liste zum Eintragen. 
Bitte tragt euch nur dann in die Veranstaltung ein, wenn ihr wirklich teilnehmen möchtet.

 

Bei kurzfristigen Änderungen bitte auch wieder abmelden, sodass nachgerückt werden kann.


*** Hygiene-, Abstands- und andere Regeln ***

  • Die allgemeingültigen Hygiene- und Abstandsregelungen sind auch im und vor dem Dojo einzuhalten, entsprechende Markierungen werden vor Ort aufgestellt sein.
  • Im Dojo gilt eine Maskenpflicht (!) diese darf/kann (es wird nicht empfohlen) während dem Training abgenommen werden, dies geschieht aber auf eigene Gefahr.
  • Beim Betreten des Dojos muss ein QR-Code eingescannt werden, durch diesen Vorgang werden die Daten der Teilnehmer dokumentiert und sind nur für uns einsehbar.
  • Toilettengänge müssen unbedingt mit dem helfenden Personal oder den Trainer*innen vor Ort abgesprochen werden
  • Die Umkleiden sind vorbereitet und mit Schildern versehen, sodass auch hier keine unnötigen Kontakte entstehen.
  • Das Training wird primär die Fitness, das Techniktraining und die Gürtelprüfungsvorbereitung thematisieren, ein reines Wettkampftraining wird es voraussichtlich bis zum Ende des Jahres nur bedingt geben.
  • Es darf an maximal 2 Trainingseinheiten pro Woche teilgenommen werden, aus Gründen der Fairness.